Pete  Crambert

Komponist       Singer&Songwriter       Musiker       Musikproduzent

Über  mich

In meinem gesamten Leben spielte Musik immer eine Rolle, mal hatte sie die Hauptrolle - vor allem während des Musikstudiums - , mal spielte sie nur eine Nebenrolle, Statist war sie nie.

Ich kann mich jedenfalls an keine Zeit erinnern, in der Musik von mir nicht gelebt bzw. erlebt worden ist. Musik ist sozusagen meine erste Liebe, und ich kann mir nicht vorstellen, wie es ohne sie wäre.

Musik begleitete mich in allen Lebensphasen - sie war dabei Seelenheil und Trost, Ausdrucksform und Protest, Glücks- und Lebensgefühl - sie formte mich in einem Maße, dass ich heute sagen kann:

Meine Musik, das bin ich!

Außerhalb dieser besonderen Welt gab und gibt es natürlich auch für mich die „reale Welt“, in der ich mich zurechtfinden lernen musste, wie es jeder andere Mensch zu tun versucht.

In dieser Welt jobbte ich in Fabriken und auf dem Bau, war Badewärter und Instrumentallehrer, stellte Briefe zu, langweilte mich bei Büroarbeiten, war tätig als studentische Hilfskraft, als wissenschaftlicher Assistent und als Lektor. Ich arbeitete als Musiklehrer, leistete Chor- und Bandarbeit, und ich versuchte mich als Autor.

Die Vielzahl an Begegnungen mit so unterschiedlichen Menschen verschiedenster Kulturen, Herkunft und Funktionen über alle Generationen hinweg haben natürlich ihren Einfluss hinterlassen. Dieser große Schatz an zwischenmenschlichen Erfahrungen und Beobachtungen ist bis heute neben meinen "persönlich biografischen Erlebnissen" eine Grundlage meiner Songtexte.

Und in fast all den vielen Jahren habe ich komponiert, Songs geschrieben, arrangiert und produziert.


                              Musikalische  Einflüsse

Eine Art Charts aufzustellen im Hinblick auf die Bedeutung bzw. auf den Einfluss anderer Musiker, ist nicht wirklich möglich. Allein über die Spitzenposition besteht kein Zweifel:

The Beatles, die absolut kreativste und einflussreichste Band der Popularmusik. John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr waren der hoch getunte musikalische Motor in meinem Leben, Motivation und Inspiration zu-gleich.

Weit nach den Beatles sind u. a. Bands bzw. Musiker wie The Beach Boys, The Rolling Stones, Crosby, Stills, Nash & Young, Pink Floyd, Deep Purple, The Eagles, Foreigner, Elvis Presley, Eric Clapton und Sting sowie Simon & Garfunkel, Peter, Paul & Mary und ein Johnny Cash der späten Jahre zu nennen.

In meiner frühen Kindheit gab es ganz andere Einflüsse, die vermutlich Spuren hinterließen:

Schlagermusik, Arien aus Operetten und Opern, Kirchenlieder, Filmmusik, Swing.

Später folgte die Auseinandersetzung u.a. mit musikethnologischen Themen, aber v.a. mit der europäischen Musikge-schichte: Johann Sebastian Bach hält hier klar die Spitzenposition.

Stilistisch betrachtet kann ich keine detaillierte Aussage treffen; denn im Grunde genommen habe ich mich mit fast allen Stilen, Gattungen und Formen auseinandergesetzt - mehr oder weniger intensiv.

Und was das alles tatsächlich bedeutet, z.B. für  PUZZLE, kann letztlich nur jeder für sich heraushören. Erfahrungsgemäß ist dabei die besondere musikalische Einflussnahme der Beatles der erste Eindruck bzw. die spontane Mutmaßung. Auf dem zweiten Blick, nach einem zweiten Hören . . .